Baldige Schließung des Hundeauslaufgebietes Grunewald?

Seit letzten Freitag kursiert in der Community das Gerücht, dass die neue grüne Senatorin Regine Günther durch eine Neuausweisung des Grunewaldes als Landschaftsschutzgebiet mit darin liegenden Naturschutzgebieten das Hundeauslaufgebiet Grunewald zum Naturschutzgebiet oder noch schlimmer als Flora-Fauna-Habitat deklarieren will und dadurch ein Leinenzwang entsteht, so die AG Hundegesetz

Nun haben wir den Entwurf, der bereits veröffentlicht ist, mit dem aktuellen Hundeauslaufgebiet abgeglichen und konnten nur minimal Veränderungen feststellen, die auch auf Ungenauigkeit zurück zu führen sein könnten. Es geht um das Gebiet zwischen Onkel-Toms-Graben und kleinem Luch (ca. 300 x 600m) und rechts vom Fenngraben ein weiteres Teilstück (ca. 400 x 600m). Siehe Bild rote Flächen.

Auslaufgebiete auf einem Hunde-Stadtplan, Berlin Hund, Berlin mit Hund, Berliner Schnauze, das ausführlichste Hundebuch für die Hundehauptstadt Berlin, Das Hundebuch Berlin für alle Berliner mit Hund! Das Hundebuch enthält Hunde Informationen zum Leben mit Hund in der Hundehauptstadt Berlin, Flirtfaktor Hund, Hund Berlin, Hund Geschenk, Hundeauslaufgebiete Berlin, Hundebesitzer, Hundeblick, Hundebuch, Hundefans, Hundefotos Berlin, Hundefreunde, Hundegarten Moabit, Hundehauptstadt, Hundekot Berlin, Hundeliebhaber, Hundeperspektive, Hundeplatz Berlin, Hundeshauptstadt, Hundeshauptstadt Berlin” Smiling Berlin Verlag 2014, Hundethemen Berlin, Hundewelt Berlin, ideal auch als Geschenk! Hundebuch Berlin, Kollege Hund, Kolumne Hund Berlin, Leben mit Hund, Mit Hund durch Berlin, Portraits, Portraits von Berliner Hundebesitzern und ihren Hunden und zeigt Berlin aus Hundeperspektive. Ein unterhaltsames Hundebuch, Porträts Hundehalter, Stadtführer für die Hundehauptstadt, Stadtführer für Hunde, unterwegs in Berlin, Vier Pfoten, Wirtschaftsfaktor Hund, Parknutzung, Hundehalter, Nicht-Hundehalter, Besuch, Parkbesuch, Studie, Umfrage, kotbeutel, kacktüten, beutelspender, Vogelgrippe, H5N8, H5N1; Grippe

Wir haben bisher als einzige mit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz speziell mit Frau Schild gesprochen. Generell mein Sie, dass die Berliner Forsten die Hundeauslaufgebiete festlegen und es nicht automatisch an die Naturschutzgebiete gekoppelt ist. Danach sagte sie allerdigns, dass im Naturschutzgebiet Leinenzwang herrscht, also doch irgendwie. Die genauen Karten gibt es erst bei der öffentlichen Auslegung ab 10.02.2017.

Daher bitte Ruhe bewahren, denn erst wenn wir die genauen Karten haben, können wir ein Faß aufmachen. Genau dies rät auch der Berufsverband der Hundebetreuer und Dogwalker (hier klicken) Und sollte das Hundeauslaufgebiet im Grunewald in Gefahr sein, wären wir die ersten, die jedem einzelnen Verantwortlichen vor die Bürotür scheißen. Da könnt Ihr Euch sicher sein.